AKTUELLES

Kilians-Chor sorgt für die Bewirtung beim Konzert der Kilianos

Einmal mehr hat der Kilians-Chor aus Nierstein die Bewirtung beim Jahreskonzert der Kilianos am 16. März in der Rundsporthalle in Nierstein übernommen. Es ist seit langem guter Brauch, dass sich die musikalischen Geschwistervereine auf dem Kiliansberg gegenseitig unterstützen. Zuletzt eindrucksvoll im November 2023, als mehr als 20 Musikerinnen und Musiker das Jahreskonzert des Kilians-Chor begleitet haben. Von daher ist es nur logisch, dass die Sängerinnen und Sänger vom Chor die Besucher der gut gefüllten Rundsporthalle verköstigen.

Beide Vereine ergänzen sich und bewirken ein musikalisch harmonisches Gesamtbild der kath. Kirchengemeinde St. Kilian, weit über die Grenzen von Nierstein hinaus.

Kilians-Chor bereichert Radiogottesdienst am 17. März 2024

Die Sängerinnen und Sänger vom Niersteiner Kilians-Chor haben den vom Deutschlandfunk übertragenen Radiogottesdienst am Sonntag den 17. März um 10:00 Uhr in der katholischen St. Kilianskirche Nierstein musikalisch bereichert.

Dieser Stand unter dem Motto „Steh auf“. Das taten am frühen Sonntagmorgen 50 Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft um den von Pfarrer Thomas Catta zelebrierten Gottesdienst, der das Lazarus Motiv aufgriff, mitzugestalten. Unterstützt wurde der Chor mit seinem Dirigenten, Frank Häser, von Dirk Ihrig am Schlagzeug. Die passenden Orgeltöne von Thorsten Weber, gemeinsam mit der Gemeinde, rundeten das musikalische Gesamtbild des Gottesdienstes ab. Etwa 400.000 Hörerinnen und Hörer während der Liveübertragung und in der Mediathek erreichte der Deutschlandfunk mit seinem Radiogottesdienst aus Nierstein.

Beim nächsten Gottesdient muss die Chorgemeinschaft nicht so früh aufstehen. Dann nämlich gilt es die Osternacht am 30. März um 21:00 Uhr in der Kilianskirche mitzugestalten.

Herzliche Einladung am ALLE zum Gottesdienstbesuch in der Karwoche und an Osterfeiertagen, nicht nur in der Pfarrgruppe Nierstein-Oppenheim.

 

Mechtild Sander – Verabschiedung nach 34 Jahren Chorzugehörigkeit

Mit Wehmut wurde am Donnerstag den 22.02.2024 Mechtild Sander aus den Reihen der Chorgemeinschaft verabschiedet. Mechtild Sander gehörte 34 Jahre dem Kilians-Chor an, und trat ein Jahr nach dessen Gründung als Sängerin in der Altstimme ein. Auf eigenen Wunsch verlies Mechtild Sander nun den Chor, nicht ohne sich vorab mit einer Einladung zu einem Umtrunk bei den Sängerinnen und Sänger zu verabschieden.  Der Vorstand bedankte sich mit einem Blumenstrauß für die langjährige Treue und dem Versprechen, Sie auch weiterhin über die Chor-Aktivitäten zu informieren.

 

Närrische Chorprobe 2024

Einmal mehr stellte Chorleiter Frank Häser sein Talent als Mainzer Hofsänger unter Beweis. Dies bei der närrischen Chorprobe des Kilians-Chor Nierstein e.V. am Donnerstag den 8. Februar im Antoniushaus, mit anschließendem Imbiss mit Weck, Worscht und Woi im Pfarrsaal.

So ein Tag, so wunderschön wie heute!

 

Kilians-Chor begeistert mit Konzert in der Kilianskirche

Mit stehenden Ovationen wurden der Kilians-Chor Nierstein nach seinem Konzert am 19. November in der Kilianskirche bedacht.

35 Jahre nach Gründung des Chores im Jahre 1988, und vier Jahre nach einer coronabedingten Zwangspause konnte der Chor endlich wieder einmal sein Können in vollem Umfang zur Geltung bringen. Auf dem Programm standen die Missa Brevis in B von Christopher Tambling, das Magnifikat von John Rutter und die Gospel Messe von Jakob de Haan.

Tambling war Musikdirektor Organist und an der Benediktinerabtei Downside in Südengland. Der Uraufführung fand 2014 in Landau anlässlich des Diözesan-Kirchenmusiktages der Diözese Speyer statt. Der Komponist konnte der Aufführung nicht beiwohnen. Er starb im Jahr 2015 mit nur 51 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit.

John Rutter vollendete sein Magnificat im Jahre 1990. Die Uraufführung fand im gleichen Jahr in der Carnegie Hall in Ney York statt

Die Gospel Messe von Jacob de Haan nimmt Bezug auf die Gospelmusik, die sich um 1870 dem Jahr, in dem die Sklaverei in Amerika abgeschafft wurde, über die ganze Welt verbreitete.

Unterstützt wurden die rund 60 Sängerinnen und Sänger des Kilians-Chor durch Musikerinnen und Musiker aus den Reihen der Kilianos, und von Andreas Leuck am Klavier und an der Orgel. Kurzweilig durchs Programm führte der aktive Tenor, Martin Cordes. Für einen besonderen musikalischen Leckerbissen sorgte der aktive Sänger, Harry Braum, mit einem Saxofon-Solo beim Agnus Dei aus der Gospelmesse. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen des Chorleiters vom Kilians-Chor, Frank Häser.

Ein knappes Jahr bereitetet sich der Chor unter der Leitung von Frank Häser auf das Konzert vor. Parallel probten die Musikerinnen und Musiker der Kilianos unter der Leitung von Joel Sangers den Orchesterpart. Im Ergebnis überzeugte das Gesamtensemble, und Andreas Leuck, mit der 90-minütigen Aufführung. Der Schulterschluss zwischen Kilians-Chor und Kilianos soll keine „Eintagsfliege“ bleiben. Schließlich sind beide Vereine in der katholischen Kirchengemeinde St. Kilian Nierstein beheimatet. An diese, und Pfarrer Johannes Kleene, geht ein ausdrückliches Dankeschön dafür, dass Chor und Orchester die Kirche als Veranstaltungsraum, und die kircheneigenen Räume für ihre Proben nutzen dürfen. Außerdem an die Stiftung Kultur im Landkreis um Landrätin Dorothea Schäfer, sowie an Anja Korst von AKO Immobilien, die das Konzert finanziell unterstützten. Da das Konzert im Rahmen des Niersteiner Kultursommers eingebettet war, lud Stadtbürgermeister Jochen Schmitt den Chor zu einer Weinprobe im kommenden Jahr ein. Auch dafür ein großes Dankeschön.

 

 

Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen und AKO Immobilien, Anja Korst, unterstützen Kilians-Chor Konzert

           

 

 

 

Die Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen und AKO Immobilien, Anja Korst, fördern den Kilians-Chor Nierstein e.V. in seinem Jubiläumsjahr. Seid mittlerweile 35 Jahre existiert der 60 Stimmen starke gemischte Chor, der in der katholischen Kirchengemeinde St. Kilian Nierstein beheimatet ist.

Die Projektförderung der Stiftung „Kultur im Landkreis“ und von AKO Immobilien in Höhe von jeweils 500 Euro diente zur Finanzierung des Jubiläumskonzertes, welches am 19. November in der Niersteiner Kilianskirche stattfand.

Gemeinsam mit dem Chor gestalteten Musikerinnen und Musiker der Kilianos unter der Überschrift „Kontraste“ den Konzertabend in der Kilianskirche in Nierstein.

Dabei wurden die Missa brevis B von Christopher Tambling, das Magnificat von John Rutter und die Gospel Messe von Jakob de Haan aufgeführt.

Der Kilians-Chor Nierstein e.V. bedankt sich ausdrücklich bei Landrätin Dorothea Schäfer und seinem Chormitglied, Anja Korst, für die großzügige finanzielle Unterstützung seitens der Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen und AKO Immobilien!

35 Jahre Kilians-Chor / 20 Jahre Glühweinausschank am Martinstag

In seinem Jubiläumsjahr verantwortet der Kilians-Chor Nierstein e.V. nunmehr 20 Jahren den Glühweinausschank am Martinstag, nach dem Martinsumzug der Stadt Nierstein. So auch am 11. November 2023.

Begonnen hat alles, als die damalige Verwaltung den Martinstag, und damit den Umzug durch die Straßen der Stadt neu organisierte. Dabei war auch ein zentraler Abschluss mit anschließender Bewirtung geplant, die auf Anfrage der Stadt vom Kilians-Chor übernommen wurde.

Zu Anfang endete der Martinsumzug im jetzigen Heyl´ schen Garten. Einige Jahre später an der „Alten Erdkaut“, dem jetzigen zentralen Parkplatz der Stadt, neben der Rundsporthalle. Aktuell findet der Abschluss im Park der Stadt Nierstein statt.

Die ersten beiden Standorte waren sportlich, musste doch die komplette Logistik, wie Strom, Wasser, Licht. Toilettenhäuschen … herbeigeschafft werden. Ohne die Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Nierstein wäre das nicht zu schaffen gewesen.

Wesentlich entspannter ist es nun im Park, wo die logistischen Voraussetzungen und auch das Platzangebot optimal sind.

Dank des Bauhofs ist für das Martinsfeuer gesorgt. Das Jugendorchester der Kilianos und die Jugendfeuerwehr Nierstein begleiten den Umzug. Unterstützung findet die Stadt durch den Sozialausschuss beim Verteilen der Weckmänner. Die Kilianos versorgen die Gäste mit heißen Würstchen und belegten Brötchen.

Parallel dazu der Kilians-Chor mit seinem Angebot an Niersteiner Winzerglühwein und warmen Orangensaft.

So aufgestellt freuen sich die Sängerinnen und Sänger auf die nächsten 20 Jahre Glühweinausschank am Martinstag.

Kilians-Chor und Kilianos proben für ein gemeinsames Konzert am 19. November

Der Kilians-Chor Nierstein sowie Musikerinnen und Musiker der Kilianos haben sich am zweiten Oktoberwochenende auf ein gemeinsames Konzert im November vorbereitet.

Auf dem Programm am Sonntag, 19.11.2023 um 17:00 Uhr in der Kilianskirche (Bergkirche) in Nierstein stehen die Missa brevis in B von Christopher Tambling, das Magnificat von John Rutter sowie die Gospel Messe von Jacob de Haan. Beim ersten und letztgenannte Stück erfährt der Kilians-Chor die Unterstützung durch ein Orchester, bestehend aus Musikerinnen und Musiker der Kilianos. Das Magnificat von John Rutter wird von Andreas Leuck am Klavier begleitet werden.

Leuck bereichert das Konzert außerdem noch mit einer Orgelimprovisation auf.

Karten zum Preis von 10 Euro gibt es ab sofort im Rathaus der Stadt Nierstein. Kartenbestellungen per E-Mail nimmt artwin.lorenz@kilians-chor.de entgegen. Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.

Jetzt schon vormerken:

35 Jahre Kilians-Chor Nierstein / Konzert am Sonntag den 19. November um 17:00 Uhr in der Kilianskirche (Bergkirche) in Nierstein.

Restkarten an der Abendkasse

 

 

Kilians-Chor ist auf 60 Mitglieder angewachsen

Der Kilians-Chor Nierstein e.V. hat im März die stattliche Anzahl von 60 Sängerinnen und Sänger erreicht, und damit das Niveau von „vor Corona“ übertroffen.

Natürlich hat auch die Corona Pandemie dem Chor geschadet, konnten doch vom Frühjahr 2020 bis zum Sommer 2022 keine Auftritte stattfinden und der Probebetrieb nur sehr eingeschränkt aufrechterhalten werden. „Einige Sängerinnen uns Sänger hatten sich vorsichtshalber üben einen längeren Zeitraum entschuldigt, weiß Vorsitzender Norbert Kessel zu berichten. „Diese wurden jedoch durch einen regelmäßigen E-Mail Verkehr über die Vorgänge im Chor unterrichtet. Die meisten sind jetzt wieder aktiv im Chorgeschehen eingebunden.“

Einen regelrechten Run gab es nach dem Wochenende der Vereine im Sommer 2022, im Park der Stadt Nierstein. Sage und Schreibe 10 neue Sängerinnen und Sänger konnten seitdem in der Chorgemeinschaft neu aufgenommen werde. Kessel sieht das Erfolgsrezept nicht nur in der Probenaktivität begründet. Die Gemeinschaft in ihrer Gesamtheit ist dem Kilians-Chor wichtig. So sind Familienausflüge, speziell auf den Chor zugeschnittene Weinproben, Probenwochenenden und das gesellige Beisammensein nach den Chorproben genauso wichtig wie der regelmäßige Probenbesuch. Im Spätsommer z.B. soll es zur BUGA nach Mannheim gehen. Zuvor steht ein Familientag bei der stellvertretenden Vorsitzenden, Claudia Göttlicher, auf dem Programm.

Live und in Farbe zu erleben ist der Chor am Ostersamstag (08.04.2023) um 21:00 Uhr in der kath. St. Kilianskirche in Nierstein

Wie die meisten gemischten Chöre benötigt auch der Kilians-Chor dringend Verstärkung in den Männerstimmen (Tenor / Bass). Geprobt wird jeden Donnerstag um 20:00 Uhr im St. Antoniushaus An der Bergkirche in Nierstein. Kontakt: www.kilians-chor.de / norbert.kessel@kilians-chor.de

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑